In deinen Verfügbarkeitseinstellungen kannst du einstellen, wann und für wie lange du buchbar bist. Hierbei werden deine Einstellungen immer und automatisch mit dem synchronisierten Google-Calendar abgeglichen.

Wenn du keine freien Termine im Google-Calendar hast, werden auch keine Termine angezeigt - trotzt angegebener Verfügbarkeit. Falls du also keine freien Termine sehen solltest, dann kontrolliere deinen Google Calendar, ob du nicht selber deine Termine geblockt hast.



Pausen & Schließung
Mit dem Klick auf das kleine grüne "+" fügst du Pausen hinzu. Wenn du einen kompletten Tag nicht verfügbar sein möchtest, dann drücke bei einer Uhrzeit deines gewünschten Tages auf den roten "Mülleimer".

Nur "Beschäftigt" blocken
Falls du deine gesamte Tagesplanung mit deinem Google Calendar erledigst, kannst du "Nur Status 'Beschäftigt' blocken" ankreuzen, so dass trotzdem vergebene Termine - bei denen du "Verfügbar" ausgewählt hast - buchbar sind.

Abwesenheiten & Urlaub
Falls du frei machen solltest und in dieser Zeit keine Termine bekommen willst, dann gebe feste Abwesenheiten ein. Klicke bei "Abwesenheiten" auf "Hinzufügen" und du kannst Start- und Enddatum bestimmen. Besucher, die einen Termin mit dir buchen wollen, können dann nur noch Termine auswählen, die außerhalb dieser Zeitspanne liegen.

Alle weiteren Hilfeartikel zum Kalender:

5. Kalender
5.1 Deaktivierung & Aktivierung des Kalenders
5.2 Kalenderauswahl & Mitarbeiterkalender
5.3 Dauer des Termins & Leistung-Einstellung
5.4 Verfügbarkeiten, Abwesenheiten & Blockierung
5.5 Buchungsspanne, maximale Termine & Puffer
5.6 Termine für Videocalls (Zoom, GoogleMeet etc.)
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!